Home
Top-News
Über uns
Dies & Das
Crufts 2010
Puma 1
Puma 2
Puma 3
Puma 4
Puma 5
Pumas GP
Puma`s VSwP`en
Prüfungstabelle
Ausstellungstabelle
Portugal Champion
Mexico 1
Mexico 2
Galerie
Puma-Kinder
Nachzuchterfolge
Nachzucht
Foxterrier
Hinweis
Wieso
Links
Kontakt
Gästebuch

Zur Beachtung: Copyright by Gabriele Mixdorf

Herkunft und Verwendung

Herkunft:

Ungeklärt ist die Herkunft der ersten, meist weißen terrierartigen Hunde, aus denen durch Einkreuzung des Black-and-Tan-Terrier`s die ersten Erdhunde-Foxterrier- entstanden sind.

Diese Terrier waren zunächst glatthaarig, später, durch weitere unbekannte Einkreuzungen entstand auch die drahthaarige Form des Terriers.

Plötzlich waren sie da,

Foxterrier

z.B.

Belgrave Joe, Old Tartar u. Old Trab

 ein Bild

wie "fast" alle Terrier

- gezüchtet in England -

Die Gründung des heutigen DFV e.V.

Deutscher Foxterrier Verband

geht auf das Jahr 1889 zurück.

War seinerzeit noch der glatthaarige Foxterrier bevorzugt, so gewann bald die drahthaarige Variante immer mehr an Beliebtheit und dieser ist heute das

" Bild des Foxterrier`s"

Die Blütezeit der Foxterrier-Zucht war in den Jahren 1948 - 1951 mit jährlich

bis zu 10000 gezüchteten Hunden zu verzeichnen. Nachdem diese Zeit des

Modehundes - Foxterrier vorbei ist,

hat sich die Zahl der gezüchteten Foxterrier auf jährlich

ca. 1500 eingeregelt.

Durch Züchtung ist mit dem Foxterrier ein Erdhund für die Fuchs- und Dachsjagd entstanden, entsprechend war und ist er ein Jagdhund.

Nachdem der Foxterrier jahrzehntelang ausschließlich seine Verwendung als Erdhund fand, entwickelte er sich nunmehr zum

"vielseitigen kleinen Jagdgebrauchshund"

Hierzu verhalfen ihm sowohl seine körperlichen Merkmale wie:

quadratischer Körperbau, kräftiger langen Fang, langer kräftiger Hals,

gut bemuskelte

-auf kleinen festen Pfoten stehende- Läufe, mit einer Größe von unter 40 cm

bei einem Gewicht von ca. 8,5 kg

als auch seine Eigenschaften wie:

Wesensfestigkeit

bei stets außerordentlicher Wachsamkeit

aller Sinne,

eifrige Gelehrsamkeit mit einer

gewissen Menge Wildschärfe und Härte,

Wendigkeit und Robustheit bei spur- u. sichlautem Jagen.

So entwickelte sich der Foxterrier beider Haararten zum heutigen

vielseitigen Jagdhelfer.

Gleichzeitig wurde er ein ebenso beliebter Haus- und Familienhund, bekannt durch seine Wesensfestigkeit und Loyalität zu seinem Besitzer und "seiner" Familie.

So entstand eine Jagdhunderasse

von hoher Qualität,

mit ebenso großer Eignung zum

Familien- und Begleithund.

" DER FOXTERRIER "

 


Es waren schon 37871 Besucher (84004 Hits) Besucher hier!
Informationen über Foxterrier als vielseitige kleine Jagdgebrauchshunde. Viel Spaß allen Gästen auf unserer Homepage. GM & P. "
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=